KUNSTAUSSTELLUNGEN  | KUNSTVERLEIH  |  KUNSTVERMITTLUNG  | KÜNSTLERMANAGEMENT

Galerie N18 | Bernd Bauer

präsentiert Werke des Künstlers Bob Moses

16.06.2019 16:00 Uhr Vernissage Bob Moses

 

Wir bitten um ein kurze Zu- oder Absage und freuen uns auf Eueren Besuch.           

  BERND BAUER

 

 

 

Neue Beiträge

Archive

16.06.2019 Beginn : 18:30 Jazzkonzert Eintritt 18,00 €

Bob Moses- Ryan Carniaux- Mike Roelofs

Opportunity For Unity

Fasziniert vom Cover, kaufte Carniaux im Alter von 16 Jahren Moses‘ Album WHEN ELEFANTS DREAM OF MUSIC. Vom ständigen Abspielen leierte die Kassette bereits nach wenigen Wochen aus, doch Carniaux‘ Faszination für Bob Moses als Schlagzeuger, Komponist, Dichter und spirituellem Denker hatte damit erst begonnen. Jahre später lud Moses Carniaux in sein Studio in Massachusetts ein. Im August 2015 entstand mit dieser Begegnung das Album OPPORTUNITY FOR UNITY: ein Duo spontaner Improvisation ohne Grenzen, bei welchem sich traditionelle afrikanische und südamerikanische Rhythmen mit europäischer Neuer Musik, Free Jazz, Folklore und modernen Harmonien mischen. Als die beiden Musiker sich die Aufnahmen anhörten, waren sie beeindruckt von der Kraft der klanglichen Einheit, die sie persönlich als das größte Geschenk der Musik sehen. Aus der Zusammenkunft wurde eine flammende, dringliche Botschaft für die heutige Welt: ”An opportunity for unity“.

In 2016 lud Carniaux Moses ein, mit seinem Quintett durch Europa zu touren, was in einer Live-Aufnahme in den legendären Bauer Studios in Ludwigsburg gipfelte (mit der Produktion einer limitierten LP „Ryan Carniaux Quintet Featuring Rakalam Bob Moses).   Auf dieser Tour traf Rakalam den niederländischen Pianisten und Komponisten Mike Roelofs. Die beiden bildeten eine enge musikalische Verbindung aus der ersten Note, die sie zusammen spielten.  Für Carniaux war klar, dass mit Rakalam und Roelofs ein magisches Trio möglich war.  Mit dieser Europa-Tournee 2019 werden die drei Sound-Reisenden neue und aufregende Klanggrenzen erkunden.

 

Ra-Kalam Bob Moses ist Schlagzeuger, Komponist, Künstler, Dichter, Tänzer, dessen Leben der ständigen Suche nach Vision, Spirit, Mitgefühl, Wachstum und Beherrschung in einer Vielzahl von Kunstformen gewidmet ist. Ein Auszug der Liste der Künstler, mit denen Bob Moses bereits gespielt oder Aufnahmen gemacht hat, schließt mit ein: Charles Mingus, Rahsaan Roland Kirk, Jim Pepper, Larry Coryell, The Free Spirits, Dave Liebman, Gary Burton, Keith Jarrett, Steve Swallow, Pat Metheny, Paul Bley, Herbie Hancock, Jack DeJohnette, Jaco Pastorius, Hal Galper, Michael Brecker, Randy Brecker, Steve Kuhn, Sheila Jordan, Bobby McFerrin, Dave Sanborn, Bill Frisell, Eddie Gomez, Don Alias, John Scofield, Terumasa Hino, Dave Holland, Charlie Haden, Hermeto Pascoal, David Sanchez, Chucho Valdes, Gregory Hines, Tiger Okoshi, Nana Vasconcelos, Sam Rivers, Pharoah Sanders, und viele andere.

Ryan Carniaux, geboren 1980 in New York City, studierte am Berklee College of Music in Boston u.a. mit Tiger Okoshi und Greg Hopkins, bevor er 2003 der Liebe wegen nach Europa kam. Seitdem tourt er regelmäßig mit europäischen und amerikanischen Musikern, zuletzt u.a. mit dem Trio Constellations mit Mark Egan und Karl Latham, in der Wolfgang Lackerschmid Connection und dem Globe Unity Orchestra. Heute lebt er in Köln, seit 2013 ist er Professor für Trompete und Ensemble an der Folkwang Universität der Künste.

 

Mike Roelofs (NL) ist ein vielfach ausgezeichneter Musiker, dessen Erfolg auf seiner konsequenten Entdeckungsreise nach der eigenen Authentizität beruht. 
Anstatt das Übliche, interessiert ihn das Unbekannte. Seine Spielart könnte man als sehr intuitiv beschreiben, mit Einflüssen aus der freien und impressionistischen Musik. 
Roelofs’ sucht immer gerne nach unkonventionelle Weisen und Klangfarben, um seine Musik klingen zu lassen.  Er leitet seine eigene Projekte, wofür er auch Musik komponiert, und ist ein angesagter Begleiter für viele Künstler, nicht nur im Jazzbereich, aber auch viel in der Pop und Weltmusik Szene. 
Wegen seiner Vielseitigkeit und seiner Liebe für der Klang von alten elektronischen Tasteninstrumente ist er daneben auch ein viel gefragter Studiomusiker. 
Heutzutage ist Mike häufig in Europa unterwegs. Für Informationen über seine Projekte und Touren, besuchen Sie: www.mikeroelofs.com

 

die maske | die maske academy | Visagisten Ausbildung | Make up Artist Ausbildung | Maskenbildner Ausbildung | die maske agency |